Freitag, 10. August 2012

Feuer macht Stark!

Der Feuerpädagogik e.V. in Kooperation mit dem VSE Hannover


Im Rahmen eines Modellprojekts des VSE-Hannover wurde vom 17.-19. Juli 2012 an der Gebrüder Köttig Schule wurde ein Angebot des Feuerpädagogik e.V. durchgeführt, welches sich ganz den Stärken der Kinder widmete. Im Sinne des Leitspruchs: "Nur wenn du selbst brennst,kannst du das Feuer in anderen entfachen.", wurden mit Kindern der Alles-AG erste Feuererfahrungen gesammelt.


Zielsetzung: Etwas Besonderes erleben, Feuer spüren, Feuerkompetenz erlangen und Ängste überwinden.

Zum Abschluss des Schuljahres leitete also der Feuerpädagoge Johannes Lührs die Gruppe zu einem Selbsterfahrungsworkshop an. Animierend und aktivierend wurden am ersten Tag kleine Zirkuskunststücke eingeübt. Zahlreiche Poi-Schwünge, Tellerdrehtricks und Balanceübungen bahnten dabei den nächsten Tag an, an dem mindestens genauso viel Geschicklichkeit gefragt wurde.

Nachdem man anhand des Anzündens eines Streichholzes notwendige Sicherheitsregelungen vereinbart hatte, versetzte sich die Gruppe in eine Zeit zurück, bei der es noch keine Feuerzeuge, kein elektrisches Licht und auch keine Heizung gab. Als ein Stamm früher Homoniden zog man in den schuleigenen Garten und versuchte auf althergebrachte Weise Feuer zu erzeugen: Nur mit Hilfe von Feuerstein und einigen Zundermaterialien musste das Feuer entzündet werden. Eine erfolgreich gelöste Gemeinschaftsaufgabe, die den Stamm an diesem verregneten Tag vor dem „Erfrieren“ bewahren sollte.

Am letzten Tag dann das Highlight: Die Alles AG als Feuerkünstler. Mit kleinen schrittweisen Übungen wurden Berührungsängste abgebaut und die FeuerFakire ließen schon bald die erste kleine Flamme auf der Haut brennen. Abschließend wurden mittels Drachenzungen die Kinder selbst zu welchen und beförderten kontrolliert atemberaubende Feuerbälle in den Himmel.